TSV Prellball




Spielgedanke

Prellball ist ein Rückschlagspiel als Mannschaftsspiel ohne gegnerischen Körperkontakt.
Auf einem Spielfeld, das über der Mitte durch ein Netz in 40 cm Höhe geteilt ist, stehen sich zwei Mannschaften gegenüber.
Jede Mannschaft besteht aus vier Spielern. Jede Mannschaft hat die Aufgabe, den Ball mit der Faust oder dem Unterarm so auf den Boden des Eigenfeldes zu prellen, dass er über das Netz ins Gegenfeld gelangt. Dabei ist jeder Spieler bemüht, den Ball so zu spielen, dass die Annahme dem Gegner erschwert wird.
Jeder Spielgang beginnt mit einer Angabe und endet mit einem Fehler, sofern der Schiedsrichter nicht im Sinne der Regeln oder ein anderes Ereignis den Spielgang unterbricht.
Jeder Fehler einer Mannschaft wird der anderen Mannschaft mit einem Punkt angerechnet. Gewonnen hat die Mannschaft, die nach der Spielzeit die meisten Punkte erzielt hat.

Prellballhochburg in Burgdorf

Seit 1970 wird in Burgdorf sehr erfolgreich Prellball gespielt. Unzählige Turniererfolge und Titel bei Bezirks-, Landes-, norddeutschen- und deutschen Meisterschaften stehen zu Buche. Zur Zeit sind auf Punktspielebene folgende Mannschaften vertreten:

Männerklasse 60 ( einmal deutscher Meister in der Männerklasse 50)

         -"-         50 ( 13-maliger und amtierender deutscher Meister)

         -"-         30 (amtierender deutscher Vize-Meister)

In der Regionalliga sind 2 Teams am Start und in der Landesliga eine Mannschaft. Bei den Frauen spielen je eine Mannschaft in der 1. Bundesliga und auf Landesebene. Auch im Nachwuchsbereich startet jeweils ein Team im Jugend- und Schülerbereich.

Somit ist der TSV Burgdorf mit seiner Prellballabteilung in der neuen Saison 2010/11 mit 10 Mannschaften vertreten. Der 1. Punktspieltag der Frauenlandesliga- und Männer-50-Mannschaft findet am 03.10.2010, um 10.00 Uhr, in der Gymnasiumturnhalle Burgdorf statt.